Wolfgang Huhn

7. Oktober 2013

Die Menüleiste ganz oben enthält als Hauptmenü den Titel des Hefts. Klickt man direkt das Hauptmenü eines Hefts an, z. B. „BAND 1„, kann man ein Bild des Hefts, die ISBN sowie die Verlagsbestellnummer und den Preis sehen, bei manchen Titeln öffnet sich durch das Anklicken des Menütitels auch die Video- oder Audio-Seite zum Anhören.

Wenn man mit dem Mauszeiger über ein Menü fährt, zeigen sich vielleicht weitere Seiten: Mit einem Mausklick findet man dort die Videos zu den Studien und Etüden usw. oder Tonaufnahmen zu den mehrstimmigen Musikstücken.

  • Man sollte sich jedes Video erst ansehen und anhören, so auch die mp3-Audios, und dann vielleicht auch mit der Trompete blasen.

In unregelmäßigen Abständen, abhängig von meiner Lust und Laune, stelle ich hier weitere Videos oder Audios kostenlos zur Verfügung.

Schon jetzt wünsche ich Spaß und Erfolg beim Trompete blasen

Wolfgang Huhn

Wolfgang Huhn

7. Oktober 2013

Diese Seiten sind noch im Entstehen. Ich werde mehr und mehr Aufnahmen erstellen, je nachdem, wie viel Zeit mir zur Verfügung steht, und ob ich Lust dazu habe. Da ich immer nur 2MB hochladen darf (Beschränkung durch WordPress), sind einige Videos sehr klein und von minderer optischer Qualität. Das bitte ich zu entschuldigen.

Die Videos und Audiodateien hier sollen helfen, sinnvoll und zielgerichtet zu üben. Sie werden vor allem zeigen, wie die  Studien für Trompete und Hohe Trompeten, Etüden für Trompete und Hohe Trompeten, und auch die Musikstücke in den anderen Heften von mir, klingen sollten. Und ein wenig Musik hören kann man zum Beispiel bei den Jazzduetten.

Kein Video kann den Unterricht eines Lehrers ersetzen; man kann sich nicht selbst unterrichten. Nur ein erfahrener Lehrer kann hören und sehen, was für den einen Schüler jetzt gut, für einen anderen aber vielleicht jetzt schlecht wäre. Diese Videos sollen motivieren und helfen.

Von den meisten Studien werden nur Beispiele hier zu hören sein; die ‚leichten‘ zur Selbstbestätigung, die ’schwierigen‘ zur Herausforderung, das auch lernen zu wollen.

Ein wenig kann man freilich durch das Ansehen und Zuhören lernen, vor allem auch, weil man Körperhaltung und Körperbewegungen sieht. Wer aber glaubt, das Blasen der Trompeten könne man ohne Lehrer lernen, wird sich selbst große Probleme machen.

Sicher werden Fragen entstehen, die ich gerne im persönlichen Unterricht beantworte.  Viele Antworten finden sich auch in den ausführlichen schriftlichen Anleitungen der Studien fuer Trompete und Hohe Trompeten und den Etueden. Per Mail oder Telefon kann ich leider nicht unterrichten, hierfür bitte ich um Verständnis.

Weitere Angaben zu mir und den hier vorgestellten Noten gibt es unter:

www.trompetensolist.de

Wolfgang Huhn Unterschrift

PS. Die Qualität der Videos ist durch die maximale Uploadgröße von 2 MB eingeschränkt.

Endlich sind die Etüden online

Ja, es hat lange gedauert, aber heute habe ich endlich die Etüden eingespielt. Weil das Erstellen von Videos mir zu aufwändig ist, habe ich mp3-Aufnahmen gemacht, die teilweise wegen eines schlechteren Mikrofons übersteuern, aber als Beispiele, wie man die Etüden blasen soll, sind sie sicher gut genug. Viel Spaß beim Üben!

? Häufig auftretendes Problem

Es gibt Trompeten-„schulen“, in welchen man tausende Noten findet, man weiß aber nicht, wie man sie blasen und üben soll, welche Techniken, Bewegungen usw. zum Ziel führen, welche zu vermeiden sind.

Und es gibt „Unterrichtswerke“ wo jemand, der selbst wirklich gut Trompete blasen kann, aber eigentlich nicht genau weiß, wie man schriftlich lehrt, seitenweise ‚Lösungsvorschläge‘ macht und Rat gibt, aber oft sehr unpräzise und teils einfach nur gut (wenigstens das!) abgeschrieben. Ja, das ist etwas ‚für den trompetenkoffer‘, aber nicht für suchende Trompeter.

! Lösungsvorschlag

Studiere Methoden, welche die zu beherrschenden Techniken erklären, dazu mit entsprechenden Übungen verbinden (Atemübungen usw. und Noten!) und dir sagen, was zu tun ist. Und dann mache das.  Sei täglich (!) fleißig, hinterfrage unlogische Aussagen, vertraue guten Lehrern; ‚verbessere‘ sie und ihre Methoden nicht, sondern übe die Dinge bis zur Beherrschung, erwarte den Erfolg nicht im März, wenn du erst im Februar mit dem Studium einer neuen Technik begonnen hast und kontrolliere deine minimalen Fortschritte mit einem Metronom sowie Aufnahmen deiner Übungen und Musikstücke und sei geduldig.

Zum Thema: Lippensummen

Es gibt Leute, die das Lippensummen für kontraproduktiv halten, weil sie eine falsche Vorstellung vom Sinn dieser Technik haben. Später mehr dazu, für heute nur diese Grafik:

lippensummen-grafik